Die überarbeitete Daueraustellung beitet zahlreiche neue Funde und viele Neuerungen im ganzen Museum

Foto: ml

Neue Dauerausstellung im Römerhaus

Feierliche Eröffnung

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut, wie ein altes Sprichwort sagt. Gleiches galt auch für die neue Museumskonzeption des Römerhauses. Nach nun mehr als 7 Jahren Planung und der Sicherstellung der Finanzierung ist es nun endlich soweit. Am Freitag den 27.04. wird in einem feierlichen Rahmen die neue Dauerausstellung des Museums der Öffentlichkeit präsentiert.

In Zusammenarbeit der Gemeinde Walheim, dem Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg, zahlreichen Sponsoren, sowie dem Förderverein Römerhaus ist es gelungen die museumsdidaktische Einrichtung auf den neuesten Stand zu bringen. Hierunter zählten nicht nur die rund 25 Jahren alten Tafeln auszutauschen, sondern dem Museumsbesucher zukünftig einen ganz neuen Zugang zur römischen Antike in Walheim zu ermöglichen. Besonderen Wert wurde auf eine ansprechende Präsentation für Kinder und Schulklassen gelegt.

Die neue Ausstellung fokussiert sich dabei nicht mehr so stark auf die archäologischen Grabungen von 1982-1988, sondern versucht vielmehr ein lebendiges Bild der römischen Siedler in Walheim vor rund 1800 Jahren zu vermitteln. Die neue Ausstellung umfasst deshalb die Themenbereiche: Handel und Handwerk, Religion, Militär und Siedlungsgeschichte.

Eine Informationstafel vor dem Museum informiert nun über die römische Siedlung am Neckar und zeigt, wie sich das Römerhaus in diesen geschichtlichen Zusammenhang einfügt. Besonders Radfahrer und Wanderer entlang des Enztalweges sollen von diesem neuen Angebot profitieren. Ein weiteres Highlight stellt eine rekonstruierte Handelsszene im Römerhaus dar. Damit wird dem Besucher stärker als zuvor die ehemalige Funktion des römischen Streifenhauses vermittelt. Ebenfalls neu ist die Andeutung der römischen Straße, die direkt vor dem Handelshaus verlief. Eine Silhouette eines Ochsenkarrens zeigt wie Waren damals transportiert wurden und wie geschäftig damals es schon in Walheim zugegangen sein muss.

Bei so vielem Neuen im Museum dürfen natürlich auch ein paar Römer nicht fehlen. Am Sonntag den 29.04 zwischen 10 und 18 Uhr schlägt der Numerus Brittonum aus Welzheim seine Zelte im und um das Römerhaus auf. Zu sehen gibt es römische Händler, eine Marktwache und den Lagerarzt. Auch wer schon immer den Römern in den Kochtopf schauen wollte hat an diesem Tag Gelegenheit dazu. Abgerundet wird das Programm durch kleine Spielszenen aus dem Alltag der Römer, sowie Kurzführungen durch die neue Dauerausstellung.

Das Römerhaus ist dann wieder Samstags zwischen 14 und 18 Uhr, sowie Sonn- und Feiertags zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet.

Feierliche Eröffnung

Freitag, 27. April 2018 – 19 Uhr

Aktionstag

Samstag, 29 April 2018 – 10 bis 18 Uhr